Produkttests · Snacks/Süßigkeiten

Produkttest | Cottbuser Baumkuchen Manufaktur | Leckereien

*enthält Werbung, welche meine Meinung aber nicht beeinflusst


Hey, ihr Lieben!

Wenn es kühler und ungemütlicher draußen wird, kuschle ich mich gerne zu Hause ein, trinke heißen Tee und Kakao und lasse es mir nach der Arbeit so richtig gut gehen. Natürlich darf auch ein kleiner Leckerbissen nicht fehlen. Da es mir für Lebkuchen noch ein bisschen zu früh ist, steht bei mir zur Zeit eher Baumkuchen auf dem Programm. Ich bin ein ganz großer Fan von dem Gebäck, allerdings ist es mir zu aufwändig, ihn selbst zu backen. Deshalb habe ich mich nach einer Firma umgeschaut, die diesen herstellt und bin schließlich bei der „Cottbuser Baumkuchen Manufaktur“ gelandet. Diese möchte ich euch jetzt vorstellen und natürlich auch von dem Baumkuchen. Seid gespannt, wie er mir geschmeckt hat…


Die Manufaktur hat eine lange Geschichte, da sie die Fortführung einer Baumkuchenfabrik aus dem Jahre 1900 ist. Der Überlieferung nach wurde der Baumkuchen in Cottbus erfunden und so gab es in der Stadt im 19. Jahrhundert eine Vielzahl von Konditoreien, die sich auf Baumkuchen spezialisierten. Allerdings war das Gebäck damals eher für den königlichen Hof bestimmt. Mittlerweile ist das zum Glück nicht mehr so. Cottbus ist neben Salzwedel Hersteller von Baumkuchen; der Teig dort ist aber schwerer als in Salzwedel oder Dresden. Übrigens wurde der Teig ursprünglich mit  einer Zuckerglasur mit Zitrone überstrichen. Wir kennen ihn ja meist mit Schokoladenüberzug.

Die „Cottbuser Baumkuchen Manufaktur“ bietet natürlich Baumkuchen an; mit Zartbitter- oder Vollmilchkuvertüre, mit weißer Schokolade, mit Fondant (also wie beim Original) oder auch pur, ohne Überzug. Man kann bis zu 4 Ringe auswählen. Außerdem gibt es Mini-Baumkuchen, eine Baumkuchentorte, Baumkuchenspitzen oder -pralinen. Ihr habt also eine wahnsinnig große Auswahl und Abwechslung.

Ich durfte einen 1-Ring-Baumkuchen mit Zartbitterschokolade testen. Im Shop kostet er 8,93€ was ich für die Qualität noch angemessen finde. Außerdem ist es ja etwas besonderes, was man sich nicht jeden Tag gönnt. Verpackt war er in einer Geschenkbox und dann extra noch mal in einer Folientüte. Diese ist sogar mit einem kleinen Siegel verschlossen, was ich total niedlich finde. Schließlich hat man innen noch eine Tortenspitze drin.

Jetzt aber zum Geschmackstest! Beim Anschneiden bröckelt die Schokolade ziemlich, weil sie relativ kompakt und fest ist. Der Teig ist weich, aber gehaltvoll. Mir hat der Baumkuchen sehr gut geschmeckt, da Teig und Glasur gut zusammenpassen und es einfach ein Genuss ist. Es werden nur hochwertige Zutaten benutzt, keine Konservierungsstoffe und es wird in Handarbeit produziert. Diese Qualität schmeckt man auch und deshalb ist auch der Preis gerechtfertigt. Die Maserung sieht man auch sehr deutlich und die Glasur ist auch schön anzusehen. Das Auge isst schließlich mit 😉


Insgesamt kann ich euch die Manufaktur in jeglicher Hinsicht empfehlen, weil hier von der Qualität bis hin zum Geschmack alles stimmt. Würdet ihr so etwas euren Gästen servieren, dann wären sie auf jeden Fall begeistert. Wenn ihr euch selbst einmal die Herstellung von Baumkuchen anschauen wollt, bietet die „Cottbuser Baumkuchen Manufaktur“  auch Führungen und Schaubacken mit Verkostung an. Lasst euch einfach mal verwöhnen und stöbert auf ihrer Website.

Ich wünsche euch eine schöne und gemütliche Herbst- und Winterzeit! Liebe Grüße, That’s Michi ❤

Advertisements

3 Kommentare zu „Produkttest | Cottbuser Baumkuchen Manufaktur | Leckereien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s