Körperpflege · Organisation & Zeitmanagement · Produkttests

7 Tipps, wie du deine persönliche Auszeit in den Alltag integrieren kannst

*enthält Werbung, da mir die vorgestellten Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt wurden


Hallöchen 🤗

Bei mir läuft es zur Zeit rund und alle Aufgaben, die täglich auf mich einprasseln, kann ich nur bewältigen, weil ich mir regelmäßig Auszeiten gönne. Da es vielen Menschen schwer fällt, abzuschalten, teile ich heute meine Tipps mit euch, vielleicht hilft euch das ein oder andere ja. Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen 🍵


Plane die Auszeiten in deinen Alltag ein!

Ja, du hast richtig gelesen! Genauso wie du deine täglichen Aufgaben planst, solltest du mit den Auszeiten und Hobbys verfahren. Das klingt im ersten Augenblick vielleicht seltsam, aber die Gefahr, dass du Pausen in stressigen Zeiten völlig außer Acht lässt, wird gemindert. Denn sie sind ebenso so wichtig für dich, das sie der Regeneration dienen. Und wenn du vielleicht denkst, dass es eine Zeitverschwendung wäre, dann liegst du falsch! Bewiesen ist, dass man ausgeruht Aufgaben viel schneller und besser erledigen kann. Von daher gehören sie ab jetzt auch in deinen Kalender 😉

Die Atmosphäre macht’s…

Menschen, die von zu Hause aus arbeiten, trennen oft Arbeits- und Wohnbereich strikt, um besser zwischen Arbeit und Freizeit unterscheiden zu können. Daraus können wir lernen: Um zu relaxen, braucht man eine dementsprechende Atmosphäre. Denn wenn man immer die To-Do-Liste vor Augen hat, ruft man sich diese Aufgaben automatisch ins Gedächtnis. Deshalb weg mit der Arbeit und her mit Kerzen, Kuscheldecke und Co.

Ablenkungen – das größte No Go

Dieser Punkt geht mit dem vorherigen zusammen, denn vor allem PC und Smartphone lenken ab, wenn ständig Nachrichten hereinkommen. Man fühlt sich gestört und nicht richtig im Feierabend angekommen. Deshalb ausschalten und weg damit; am besten in einen anderen Raum!
Statt Smartphone könnt ihr euch lieber die neuen Badekristalle von Kneipp gönnen – und zwar in Handy-Optik! Denn zu baden ist als Auszeit immer sehr beliebt, weil es entspannt und man sich im warmen Wasser wohlfühlt. Vorstellen darf ich euch die Sorte #placetobe mit Lotus und weißem Tee. Der Duft geht in eine exotische Richtung und das Wasser färbt sich damit rosa, so umschmeichelt es die Sinne. Damit könnt ihr euch eure Wanne zu eurem Lieblingsplatz machen und gerade für Weltenbummler finde ich es ein richtig schönes Geschenk. Hier findet ihr noch ein kleines Filmchen dazu, ist richtig schön gemacht. Übrigens gibt es noch zwei weitere neue Sorten, also schaut ruhig mal vorbei, vielleicht entdeckt ihr das Passende für eure Auszeit!

DSCI4840

Aufgeschriebenes darfst du vergessen

Viele Menschen klagen darüber, dass sie nur schwer entspannen können, weil sie dauernd daran denken müssen, was sie noch machen müssen und auf keinen Fall vergessen dürfen. Die Gedanken fangen an zu kreiseln und aus diesem Teufelskreis kommt man nur schwer heraus. Probiert doch einfach mal aus, diese Gedanken kurz vor Feierabend auf Papier zubringen und alles aufzuschreiben, was euch durch den Kopf geht. Erstens belasten euch dann diese Dinge nicht mehr und zweitens könnt ihr sie viel besser strukturieren.

Tue dir etwas Gutes!

Der Körper ist der Tempel deiner Seele – so heißt es oft. Und es ist wahr: Auch wenn du gerade Stress hast, darfst du deinen Körper nicht vernachlässigen, sondern musst ihn pflegen und dich um ihn kümmern. Dabei sind dir keine Grenzen gesetzt: Zum Beispiel kann es ein Wellness-Tag mit Vollbad (bspw. mit den neuen Kneipp-Badezusätzen) und Gesichtsmaske sein, aber auch Sport oder Bewegung tuen deinem Körper gut. Deiner Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt 😉

Gönne dir was

Wir Menschen funktionieren nach dem Belohnungssystem. Das merkt man schon bei Kleinkindern, wenn sie, nachdem sie brav waren, ein Eis bekommen. Dieses Phänomen klappt auch noch prima bei Erwachsenen, doch muss es nicht immer Essen sein. Beispielsweise kann man nach getaner Arbeit die neue Folge der Lieblingsserie schauen, ein Buch weiterlesen oder Freunde zum Spieleabend einladen. Auch hier kommt es wieder auf deine persönlichen Vorlieben an 😊

In der Ruhe liegt die Kraft

Vielleicht denkst du jetzt: Ich kann mir unmöglich Zeit für meine Hobbys nehmen, wenn sich die Arbeit auf meinem Schreibtisch türmt! Falsch gedacht! Wenn wir ausgeruht und mit einem klaren Kopf an unser Werk gehen, arbeiten wir schneller, effizienter und genauer. Unser Gehirn braucht Abwechslung und neue Reize, um besser reagieren zu können und deshalb sind regelmäßige Pausen notwendig. Auch wenn es paradox klingt: Je stressiger unser Alltag, desto mehr Auszeiten brauchst du! Ich kann dir nur raten, es einmal auszuprobieren, denn es lohnt sich 😄


Dies waren nur einige meiner Tipps zum Thema „Auszeit“. Wenn ihr auch noch Ideen habt, dann schreibt sie gerne in die Kommentare, damit wir uns dort austauschen können!

Ich wünsche euch einen entspannten und gemütlichen November 🍃

cropped-p.png

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s